SG Enger-Spenge



Die Schachgemeinschaft stellt sich vor.


Über unsere neue Homepage werden wir euch auf der Startseite  auf dem laufenden halten.

Die neue Homepage befindet sich noch in der Aufbauphase


Die Schachgemeinschaft Enger-Spenge trauert um Dieter Schinke. Kurz nach der Gründung des Vereins 1947 wurde er Mitglied – dokumentiert ist bereits seine Teilnahme an der Jugendmeisterschaft 1950.


Schnell entwickelte er sich zu einer der Stützen des Schachvereins, gewann häufig die Vereins- und Stadtmeisterschaften. In den 1960er Jahren war Dieter Schinke der Mr. Schach in Enger: Spitzenspieler und 1. Vorsitzender, der gleichzeitig noch weitere Ämter wahrnahm. Insbesondere die Jugendarbeit lag ihm am Herzen. Mit Wilfried Heemeyer, Gottfried Gabriel, Wilhelm Tobusch, Friedhelm und Kuno Peske bildete er fünf Jugend-Bezirksmeister aus, die auch bei den Ostwestfalen-Meisterschaften Erfolge feiern konnten.


Auch nach dem Aufstieg der Schachgemeinschaft Enger-Spenge bis in die Bundesliga blieb Dieter Schinke dem Verein treu. Er verwaltete den nicht unerheblichen Materialbestand, lagerte ihn bei sich zu Hause ein und sorgte dafür, dass dieser bei den großen Turnieren um den Alligator-Pokal mit über 200 Teilnehmern wieder aufgebaut wurde.


Trotz seiner fortschreitenden Krankheit nahm Dieter Schinke bis zuletzt an den Mannschaftskämpfen und Vereinsabenden teil. Beim letzten Spiel blieb sein Brett zum ersten Mal unbesetzt.


Die Schachfreunde werden ihn sehr vermissen und sagen „Danke Dieter, für den unermüdlichen Einsatz für unseren Verein“.


News/Events/Ereignisse

Die neue Saison 18/19 hat gestartet

Auf NRW-Ebene lief es im Viererpokal nicht sehr gut die Sg Enger-Spenge muss sich Rochade Emsdetten geschlagen geben 3,5:0,5

Kurz vor dem Ende der Saison hat die SG den Aufstieg nicht mehr selbst in der Hand.

Dennoch die Chancen könnten schlechter stehen, es geht gegen einen direkten Konkurenten in der letzten Runde.

Die zweite Mannschaft hat sich im oberen Tabellendrittel festgesetzt Aufstieg oder Abstieg ist beides nicht mehr möglich.

Die dritte Mannschaft steht gemeinsam mit Bad Oeyenhausen (Punktgleich) und Hücker- Aschen auf dem Abstiegsplatz.  Der direkte Vergleich zwischen Bad Oeyenhausen und der Sg würde aber positiv für die Sg ausfallen.

Die vierte Mannschaft steht 2 Runden vorm Ende der Saison auf einen zentralen Platz der Tabelle.